Gedicht

Gedicht: Für …

Ein Gedicht über Jemanden, der sich in der Liebe verrannt hat und an nichts anderes mehr denken kann, als an die geliebte Person und damit alles weitere wichtige aus seinem Leben schiebt.
Er ist blind für die Welt und das wesentliche, so wie es wohl den meisten ergeht in der Verliebtsheitsphase. 😉


Für…

Wenn ich mich frage, aus wie vielen Tropfen das Meer besteht,
und warum man immer das erntet was man sät,
dann komm‘ ich mit meinen Gedanken nicht weit.
Egal welch‘ Kleinigkeit oder Angelegenheit,
in jenem Moment befindet sich dort nur Deine Großartigkeit.

Wenn ich mich frage, warum die Wolken nicht vom Himmel fallen,
und wieso große Worte im Wind verhallen,
dann fällt mir die Interpretation schwer,
keine Überlegung mehr, absolut Eingebungsleer,
nur der Gedanke an Dich erhält wieder Einkehr.

Wenn ich mich frage, weshalb die Menschen glauben,
und sich dennoch töten und des Friedens berauben,
dann bin ich froh diese Anschauungen zu verschieben,
möchte sehen was geblieben, meine Gedanken lieben,
die Vorstellung von Dir und alles ist vertrieben.

Die Rechte von „Für…“ liegen bei mir (Atroksia).

Pic by http://writevli.deviantart.com/

Advertisements

7 Kommentare zu „Gedicht: Für …

    1. Danke, ich freu mich sehr, dass es Dir gefällt 🙂 Vielleicht gefällt Dir auch „Regentag“ von mir. Ansonsten werde ich mich bemühen Dich auch weiterhin mit poetischen Zeilen zu beglücken 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s