DIY

Gesunde Zahnpaste selbst gemacht

Auf den guten Ratschlag von Jenni hin, habe ich mir einfach mal eine Zahnpasta selber gemacht, nur mit wertvollen Zutaten, ohne irgendwelche unnötigen Zusätze.
Das Grundrezept ist eigentlich das gleiche wie auf Jennis Blog ( Mehr als Grünzeug! )
Ich hab es nur leicht abgeändert. Für meine Zahnpasta habe ich folgendes verwendet:

2 EL natives Bio-Kokosöl

3 EL Natron

2 TL Xylit ( Birkenzucker)

2 Tropfen japanisches Heilöl

20151210_142524

Zuerst wird das Kokosöl in einem kleinen Topf soweit erwärmt, dass es schmilzt, danach werden alle weiteren Zutaten hinzugegeben und vermischt. In ein Glas oder anderes Behältnis umkippen und hart werden lassen. Zwischendurch mal rühren, damit die Bestandteile sich nicht voneinander trennen.

20151210_142704

Die Zahnpasta ist fertig sobald sie hart ist und kann dann auch direkt verwendet werden.

 

20151210_160014

Ich habe jetzt ca. 60 ml hergestellt, was ja eigentlich einige Zeit reichen dürfte, da eine normale Zahnpasta auch nur 75 ml in der Tube hat. Ich bin gespannt und werde diese Frage noch ein mal updaten.
Das erste mal putzen, war wie erwartet sehr salzig, aber damit kann ich leben. Der Minzgeschmack kommt leicht durch und ist nicht zu penetrant. Die Konsistenz ist gewöhnungsbedürftig. Aber alles in allem erfüllt sie ihre Pflicht perfekt. Sie entsäuert den Mund, da sie durch das Natron basisch ist. Minzöl wirkt desinfizierend und entzündungshemmend. Kokosöl stoppt Karies und vermindert Mundgeruch. Und das Xylit reduziert Plaque und unterstützt die Mineralisation der Zähne. Besser kann eine Zahncreme doch nicht sein, oder?
Eure Mia 🙂

UPDATE: Die angegebene Menge oben hat genau für einen Monat gereicht, bei zwei Personen. Allerdings hat mein Mann sie nur ca. alle zwei Tage verwendet, weil er sie extrem gewöhnungsbedürftig findet. Ich hab mich an sie gewöhnt und finde sie mittlerweile echt genial. Selbst meine monatlichen Zahnfleischbeschwerden sind damit nicht mehr aufgetreten.

Pic by http://pikaole.deviantart.com/

Advertisements

3 Kommentare zu „Gesunde Zahnpaste selbst gemacht

  1. Hui, deine Umsetzung ging ja wirklich fix. 😉

    Ich freue mich, dass du dich an das Rezept herangetraut hast und dein erster Eindruck durchweg positiv ist. Ich nutze die Zahnpasta bereits seit einem halben Jahr in dieser Form und bin sehr zufrieden. Auch an die Konsistenz gewöhnt man sich mit der Zeit. 🙂

    Liebe Grüße (und danke für die Verlinkung)!
    Jenni

    Gefällt 1 Person

    1. HaHa ja, ich war voll eifrig und wollte das so schnell wie möglich testen. Bei den Zutaten kann man wahrscheinlich auch nur begeistert sein. Ich bin mir sicher, sie wird meinen Zähnen und meinem Zahnfleisch extrem gut tun, vorallem weil ich da so empfindlich bin.
      Nichts zu danken, ohne dich wäre ich ja gar nicht drauf gekommen 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Das kann ich sehr gut nachvollziehen – es ging mir ganz genauso. 😉

        Ich habe auch festgestellt, dass sich mein Zahnfleisch verbessert hat (das hat vorher stark zum Bluten geneigt und war sehr empfindlich) und wie gesagt auch das Problem der trockenen Lippen und Mundwinkel sich erledigt hat.

        Ach, ich habe gerne meine Erfahrung weitergegeben. Es freut mich, wenn ich helfen konnte. 🙂

        Liebe Grüße!
        Jenni

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s