Wordpress

Das Jahr 2015 auf WordPress

Ich hab im Mai angefangen zu bloggen, mittlerweile ist es zu einer echten Leidenschaft geworden. Kann mir das Leben gar nicht mehr vorstellen ohne meinen Blog. Ich habe seit gestern 60 Follower, leider sagt die Zahl überhaupt nichts aus. Denn von diesen 60 bekomme ich vielleicht von etwa 1/4 mit, dass sie existieren und bei anderen habe ich oft das Gefühl sie liken alles was ihnen in die Finger kommt, ohne es zu lesen. Vielleicht sind sie aber auch schüchtern oder viel zu sehr mit ihrem eigenen Blog beschäftigt, so dass keine Zeit bleibt zum lesen anderer Blogs. Macht das nicht aber den Charme vom bloggen aus? Schreiben, lesen, kommentieren… Aber vermutlich ist das normal und es geht vielen so. Ich will auch niemanden kritisieren, da ich die Gründe ja nicht kenne, es ist mir nur eben aufgefallen. Ich freue mich über das was ich hab, meine treue Community, die hoffentlich auch 2016 an meiner Seite bleibt. Auch hoffe ich auf viele neue Begleiter, die mir ihre Meinungen mitteilen und wir viel Spaß zusammen haben am diskutieren.
https://atroksia.wordpress.com/2015/annual-report/
In diesem Sinne, alle die es lesen 😉 ein gutes neues Jahr, beste Gesundheit und viele neue Beiträge.
Eure Mia ❤

Pics by http://daxxe.deviantart.com/

fireworks_2_by_daxxe

Advertisements

8 Kommentare zu „Das Jahr 2015 auf WordPress

  1. Es gibt halt auch die Leute, die es nicht so sehen, wie du, Ich und einige andere. Die Community, die eigentlich auch irgendwo entsteht und ich finde es ehrlich gesagt doof, wenn ich ein Blog habe und da nichts passieren würde. Ich hoffe also auf viele weitere Beiträge von dir, die ich lesen, kommentieren was auch immer darf 😛
    Ich wünsche dir vom ganzen Herzen ein tolles neues Jahr ! Rutsch gut herüber, bleib Gesund, ich wünsche dir nur das Beste !
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Da kannste aber ein drauf lassen 😆 mich wird man nicht so schnell los. Ich kommentiere eigentlich so gut wie alles wozu ich was sagen kann und likes gebe ich auch wirklich nur dann wenn ich das gelikte auch gelesen habe und es zu meiner Einstellung oder Lebensstil passt.

      Gefällt 1 Person

  2. Ich sag’s jetzt mal so: Ich geb mir immer Mühe die Beiträge all derer zu lesen, denen ich folge, und auch einen Kommentar zu schreiben.
    Manchmal geht das zeitlich einfach nicht, und dann muss ich auswählen. Nicht weil mich was nicht interessiert, und ich jemanden nicht mögen würde. Nö, man ist hier eine Gemeinschaft (so sehe ich das zumindest), aber nicht lesen /kommentieren, das hat nichts mit dem anderen zu tun (meistens zumindest), sondern meist mit einem selber.
    Und immer mal wieder nehme ich für mich in Anspruch, dass ich nicht mag, es mir nicht gut geht oder mir ein Artikel einfach zu lang ist (wobei ich manchmal auch dazu neige, zu lang zu werden).
    Aber IMMER hat jeder Beitrag das recht, beachtet zu werden; ohne Frage. Und IMMER ist es nicht gut, Beiträge, die man gar nicht gelesen hat, einfach zu liken (was ich auch niemals mache).
    ALSO …… lass uns alle im positivsten Sinn weitermachen.
    Und i-wann werde ich mal einen Beitrag schreiben, der sich damit befasst, warum ich überhaupt bloge …. was mir das gibt (und da ist sicher so Einiges).

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich meint auch wirklich nur Leute die wirklich nie was liken obwohl sie folgen oder Leute die alles liken aber nie kommentieren. Oder man hat nen like aber keinen seitenaufruf. Ich kann natürlich auch nicht alles lesen und dann gibt es auch kein like aber was ich lese kommentiere ich meist oder like es wenn ich gerade keine Zeit hab zum schreiben. Wahrscheinlich hast du aber auch mehr Leute denen du folgst als ich 😉 bin ja noch nicht so lange hier. Ich freue mich schon sehr auf deinen Beitrag.

      Gefällt 1 Person

  3. Na, nicht lesen und liken geht nicht. Aber lesen und nicht kommentieren geht meines Erachtens schon. Es gibt viele Artikel, die ich lese, die mich ansprechen, die ich aber nicht kommentiere muss. Vielleicht weil ein Anderer schon das gesagt hat, was ich sagen wollte, oder weil ich gerade nicht die richtigen Worte für meine Gedanken finde.

    Gefällt 1 Person

    1. Stimme dir voll zu. Es gibt eigentlich nur 4 Möglichkeiten. Lesen und kommentieren. Lesen und liken. Lesen und nicht liken. Oder lesen und kommentieren und liken. So find ich es ok. 😆😉 zwanghafte Kommentare müssen wirklich nicht sein oder sich irgendwas aus den fingern leiern.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s