Diskriminierung · Produkttest · Selbstexperiment · Test

Fazit des Selbstexperiments

Gestern waren die 48 Stunden vorbei, in denen man mich bewerten konnte. Leider konnte ich das Endrating nicht festhalten, da ich nicht zu Hause war. Fakt ist allerdings, dass ich aufgenommen wurde in dieser ominösen Community. Und wie ist das Möglich? In dem man lügt und betrügt 😀 Manipulierte Fotos, alte Fotos wo man noch schlank war etc.
Auch ich hatte ein sehr altes Bild von mir drin, welches weich gezeichnet war. Es entsprach nicht der aktuellen Realität.
Damit das Rating einigermaßen „fair“ blieb, durften mich nur die Männer bewerten, da Frauen ja angeblich neidisch sein könnten und mich schlecht bewerten könnten. Auch der Konkurrenz wegen.
Jetzt hatte ich natürlich genug Zeit, mich auf der Seite umzusehen. Erst die Männer, die wie ich bereits erwähnte, wenn ich oberflächlich wäre, auch nicht gerade der „Burner“ waren. Mir hätte vielleicht jeder 10. Mann gefallen, oberflächlich, wenn ich nicht schon einen tollen hätte. Bei den Frauen sah das anders aus, da war so gut wie jede eine Granate. Hierbei sieht man, dass Männer anscheinend oberflächlicher bewerten als Frauen. Das gilt natürlich nicht für jeden Mann. Ich kenne auch Männer die nicht so besessen sind vom Aussehen. Dennoch ist es auffällig gewesen, wie viele attraktive Frauen dort waren, aber nur wenig attraktiv Männer. Die Fotos der Frauen waren meist professionell oder überschminkt. Bei den Männern hielt sich da die Waage zwischen professionell und Schnappschuss.
Man kann also sagen, dass jeder durchschnittliche Mann rein kommt, aber nicht jede durchschnittliche Frau. Natürlich aus deren Sicht betrachtet. Für mich gibt es keinen Durchschnitt, entweder man ist ein guter Mensch oder nicht.
Das beste waren die tollen Sprüche in den verschiedenen Profilen, wobei mir wieder auffiel, dass Frauen mehr auf das innerliche bedacht waren und Sachen schrieben wie: „Schönheit ist nicht alles.“
Solche Sachen hab ich dort viel gelesen, aber man kann ja leicht reden, wie es dann real aussieht ist eine andere Frage. Natürlich gab es auch hier Ausnahmen, wie diese Aussage z.b. „Übrigens ich wurde zu Miss Herbst gewählt. Danke ( hier beliebigen Zeitungsnamen einsetzen) , dass du meine Umwandlung ausgezeichnet hast.“
Welche Umwandlung? Haben wir hier wieder ein Schönheits-OP-Opfer?
Männer waren da wieder anders, dort konnte man Sachen lesen wie:“ Ich rede am liebsten mit einem perfekten Fremden.“ oder “ Ich benutze diese Seite nur um tolle Menschen kennenzulernen.“ oder „Ich bevorzuge ein jüngeres Mädchen, mit einem guten Kopf auf ihrer Schulter.“ oder „Meine Standards sind sehr hoch.“ oder „Wenn du arrogant oder wertend bist, dann hau ab.“
Wobei ich mich bei der letzten Aussage doch sehr wundere. Hat dieser Mann sich nicht auf einer wertenden Seite angemeldet?
Nun war ich also Mitglied…und wenige Stunden nicht mehr. Denn ich möchte auf keinen Fall mit solchen Menschen in einem Boot sitzen. Am Ende schmeißen sie mich noch raus, und lassen mich ertrinken, weil ich in ihren Augen nicht hübsch genug bin. Weil Aussehen mehr zählt, als Menschlichkeit.
Allerdings dachte ich mir, wieso das Experiment nicht weiter führen. Jetzt hatte ich also ein Foto von mir drin, welches nicht mehr der Realität entsprach, was passiert also wenn ich ein aktuelles Foto rein stelle? Quasi dieselbe Person nur Jahre später. Bin ich Jahre später auch gut genug um diesem exklusiven Club beizutreten? Oder plötzlich hässlich? Zu alt? Zu faltig? Eigentlich kenne ich die Antwort schon, wenn ich da meinen eigenen Recherchen glauben schenke kann. Ich würde wohl mächtig unten durchfallen, wenn ich nicht genug Schminke drauf hätte, oder kein weichgezeichnetes Gesicht.
Was haltet ihr von einer zweiten Runde?
Fazit: Unnötige, oberflächliche Community mit dem Hang zu Unrealistischem. Zum Großteil von sich selbst eingenommene Menschen, die ihresgleichen suchen.
Eure Mia

Pic by https://www.pinterest.com/pin/503769908293127121/

Advertisements

14 Kommentare zu „Fazit des Selbstexperiments

  1. Eines, was ich wirklich hasse ist Oberflächlichkeit & Arroganz. Damit komme ich am wenigsten klar. Wir alle sind nicht perfekt und es zählt, was in einem steckt. Der Mensch selbst zählt viel mehr. Eine gewisse Attraktivität sollte natürlich da sein, aber das ist eher sekundär. Wie ein Mensch mit mir umgeht, wie er mich behandelt, wie er mit mir spricht und ob er auch die schlechten Seiten an mir mag. Es ist nicht die Kunst, eine Hand festzuhalten, sondern sie in schweren Zeiten nicht los zulassen. Ich könnte darüber glatt einen Roman schreiben, aber das lasse ich mal an dieser Stelle.
    Hast du nicht nötig, du brauchst keinen, der dir sagt was du angeblich bist oder nicht. Also ich finde ein zweites Experiment unnötig.
    Grüße, die Eule

    Gefällt 1 Person

    1. Seh ich auch so, dass mit der Attraktivität, man darf sich natürlich nicht abstossend finden 😀 Allerdings geschieht Attraktivität ja auch durch den Charakter. Manchmal glaub ich, dass in jeden von uns eine Art Sensor eingebaut ist, der bestimmt wen wir attraktiv finden und wen nicht. 😀 So will nicht jeder den gleichen Mann und anders rum, bis man sich findet, wo es bei beiden passt. Aber jemanden zu kritisieren oder auszuschließen, weil er nicht in das Idealbild von einem passt, ist unter aller Sau. Da hast du recht, den brauch ich wirklich nicht, aber um mich ging es ja dabei auch nicht. Eher darum diese Heinis ein wenig auf die Schüppe zu nehmen und zu zeigen, wie dämlich man sein kann. Quasi eine Diskriminierung der Diskriminierer 😀 Auch wenn dass sicher nicht der netteste Weg ist, aber es gibt nun mal Sachen die sind richtig und welche die sind es nicht. Das gebietet das Menschsein. Und daher kann man diese auch verurteilen.

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, aber du gehst auf das SELBE Niveau runter und ich finde, das hast du sowieso nicht nötig und sollte man einfach nicht machen. Dann lieber wie jetzt drüber schreiben, auslassen etc. 😉

        Gefällt mir

      2. Das stimmt wohl. Manchmal muss man auch Sachen machen, die einem nicht gefallen. In dem Fall hab ich mich eben geopfert, um hinter die Kulissen gucken zu können. Nicht zu meinem Wohl, sondern für andere. Aber im Prinzip hast du recht, nötig hab ich das sicher nicht. 🙂

        Gefällt mir

  2. Ich finde deinen Beitrag insofern gut, als er äußerst entlarfend ist, sowohl für die Menschen, die Mitglied sind, wie auch für die Seite selbst.
    Nur mal so rein theoretisch (wobei Ähnlichkeiten mit lebenden Personen natürlich rein zufällig wären):
    Wenn man die Wahl hätte zwischen einem Menschen, den man nur als „Arschloch“ bezeichnen kann, der aber toll aussieht, und einem Menschen, mit Niveau und entsprechenden inneren Werten, völlig unabhängig vom Aussehen, wen würde man wohl wählen?

    Gefällt 1 Person

    1. Viele wählen wohl das erste. Ich wähle das zweite. Manche Frauen fühlen sich ja magisch hingezogen zu Arschlöchern, solange sie mit ihm angeben können. Und ich glaube auch Männer akzeptieren die Hochnäsigkeit und Gemeinheit einer Frau, solange sie gut aussieht. Das scheint mir heute irgendwie der Standard bei so einigen. Gott sei Dank, gibt es ja immer zwei Seiten. Die die es langsam angehen lassen und sich die Mühe machen, den Menschen richtig kennenzulernen, bevor sie irgendwas mit ihm anfangen, unabhängig vom Aussehen.

      Gefällt mir

  3. Erst einmal ein glückliches und gesundes neues Jahr …. zu Deiner Frage, ich glaube eine zweite Runde wäre nur nötig um Deine Vermutung bestätigt zu bekommen. Ob es Dir gelingt das Ergebnis dann nur sportlich zu sehen, kann ich nicht beurteilen. Ich könnte mir vorstellen, dass es einen doch irgendwie verletzt, so innen drinnen 🙂 Und wenn es nur die traurige Erkenntnis ist, dass die Menschheit immer merkwürdiger wird (um es freundlich auszudrücken).

    Gefällt 1 Person

    1. Japp es wäre die Erkenntniss darüber wie krass die meisten Menschen drauf sind, was mich traurig machen würde. Was mich betrifft da bin ich knallhart und eisern. Mich juckt die Meinung von anderen nicht bzgl. meines Aussehens. Wichtig ist dass ich mich mag. 😄 und das tue ich. Und das sollte jeder andere auch, nen … drauf geben was andere sagen. Es sei denn sie meinen es gut und sagen einem auf anständige Weise dass etwas nicht stimmt bzw. etwas getan werden sollte, beispielsweise um die Gesundheit zu schützen.

      Gefällt 1 Person

      1. Traurig sein, wäre aber auch nicht schön … dann vielleicht lieber lassen, auch wenn es nicht an Deinem gesunden Selbstbildnis rütteln würde 🙂
        Die Dummheit der Menschheit schreit einen ja eh aus jeglichen Medien an – eine Überprüfung braucht man da gar nicht für. Nichtsdestotrotz ein interessantes Experiment und vielen Dank fürs Teilen der Erfahrung.

        Gefällt 1 Person

  4. diese menschen im portal haben sonst niemanden der ihnen ein kompliment macht, deswegen die bestätigung von aussen. oder sie sind sehr unsicher wegen des äusseren.

    egal, falten sind die orden des leben und wir stolz drauf. 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s