Allgemein

DHL – Mein größter Blogging-Feind

Heute ist wieder einer dieser Tage, wo ich mich stundenlang aufregen könnte. Seit dem ich hier wohne, habe ich mehr als nur Probleme mit DHL. Mit jedem zweiten Paket ist irgendwas. Pakete verschwinden, werden fehlgeleitet, liegen wochenlang auf der Abholstelle, ohne dass ich davon weiß, weil mir niemand ein Kärtchen eingeworfen hat, werden einfach eingelagert etc.

Oft bestelle ich auch verderbliche Waren, die das nicht so schön finden, ständig im überhitztem Auto zu liegen, vor allem jetzt im Sommer. Dazu bin ich meist daheim, da ich überwiegend zu Hause arbeite und ich es somit fragwürdig finde, wenn in der Sendungsverfolgung steht, dass das Paket nicht zugestellt werden konnte, oder der Empfänger nicht angetroffen wurde.

Mein derzeitiger Fall, betrifft sogar zwei Pakete gleichzeitig, die gelagert wurden, obwohl sie noch eine Stunde vorher ins Zustellfahrzeug geladen wurden ?????????

Ich habe sogar eine Mail von DHL bekommen, in der steht, dass eines der Pakete am Samstag geliefert werden würde. Pustekuchen.

Ich mein wie kann das sein? Weiß der eine nicht, was der andere tut? Sind die da alle so überbelastet, dass sie es nicht schaffen innerhalb einer Woche ein Paket aus zu liefern?  Oder einfach nur unterbezahlt und somit demotiviert? Oder stimmt es sogar, dass nur die eingestellt werden, die den Eignungstest nicht bestehen, weil sie billiger sind? ( Hab ich irgendwo mal gelesen.)

Ich bin mir sicher, da kommen täglich hunderte von Beschwerden bei DHL an. Ich merke nur leider nicht, dass sich da was ändert.

Nummer 1? Das war vielleicht mal.

Eines der Pakete, ist auch die neue Fairybox, die jetzt schön vor sich hinbruzelt. Alle anderen haben sie schon, nur ich mal wieder nicht. ( War bei der letzten genauso ) Was mich natürlich zurück wirft beim bloggen. Außerdem muss ich FB und Co meiden, damit ich nicht schon weiß, was drin ist. Ich hasse das.

Was war eure nervigste Erfahrungen mit DHL?

Eure Mia

Pic by https://phantanews.de/wp/2015/04/eine-katastrophe-namens-dhl/

Advertisements

32 Kommentare zu „DHL – Mein größter Blogging-Feind

  1. Hey Mia,
    sowas ist immer extrem ärgerlich. Aber schaut man sich mal um, gibt es die Probleme bei allen Paketdienstleistern. Wir versenden bei der Arbeit mit DPD und bekommen natürlich auch immer mal sowas mitgeteilt.
    Es erschließt sich mir also: Es gibt die gleichen Probleme bei allen Paketdienstleistern und die scheinen extrem Zustellerabhängig zu sein.
    Da hilft wohl echt nur: Beschweren, beschweren, beschweren.
    Jedes Mal wieder.
    Evtl. auch über die Geschäftskundennummer, das ist nämlich ne Festnetznummer, die nix kostet und meist hebt da schneller jemand ab 😉
    Ärger dich nicht!

    Liebe Grüße

    Caro

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich habe langsam die starke Vermutung, dass alle Paketzusteller einen extremen Hungerlohn erhalten und zusätzlich massig an Arbeit. Das kann ja niemand bewältigen und dann nach Hause gehen und sein Tag genießen. Denn der nächste Tag steht vor der Tür. Kein Wunder wenn alle zwei Monate ein neuer Paketzusteller an meiner Tür steht. Und ja du hast recht, ärgern ist unnütz, weil es eh nichts ändert, aber beschweren werde ich mich weiterhin sehr viel. Vielleicht passiert ja noch ein Wunder 🙂

      Gefällt mir

      1. Hungerlohn: Ja, kann gut sein. Das Pensum ist jedenfalls enorm. Trotz allem finde ich es wichtig, dass die Arbeit – auch wenn sie undankbar ist – gewissenhaft gemacht wird.
        Dass man mal nicht durchkommt, weil der Wagen zu voll ist: okay. Aber einfach fahren, ohne Karten einzuwerfen oder überhaupt zu klingeln, find ich einfach nicht gut.

        Gefällt 1 Person

  2. Oh, da ist jemand genauso begeistert wie ich 😀 Also manchmal geht die DHL mir auch ziemlich auf den Geist. Aber deswegen wurde der letzte Fahrer dann raus geschmsisen. Es lohnt sich, sich immer wieder zu beschweren. SEIT dem auch keine Vorkommnisse.

    Also der Zusteller war in der Lage mein Paket einfach nicht abzugeben, sondern direkt Zettelchen in den Briefkasten zu schmeißen ! Obwohl ich zu Hause war und gewartet habe. Ja sowas kann total nervig sein. Vor allem je nachdem was im paket ist, darf man dann zur Post am nächsten Tag und so wieter

    Gefällt 2 Personen

    1. Ist halt am bequemsten, schnell ein paar Zettel vorzubereiten und so seinen Tag abzuhaken. Kontrolliert ja keiner, ob die Person nun da war oder nicht, deswegen sind die immer auf der sicheren Seite. Unverschämtheit ist das. Zum Glück wurde der entlassen, sowas unfähiges.

      Gefällt 1 Person

      1. Ist aber eine Frechheit so etwas. Ja ich hab mich zu oft beschwert und ich plane meine Pakete immer dann, wenn ich Zuhause bin. Für meinen Bereich gibt es einen neuen Fahrer. Der ist auch super freundlich 🙂 !

        Gefällt 1 Person

  3. Ich kenn das wirklich viel zu gut. Es ist so lästig einfach. Gerade wenn es sich um Kooperationen handelt, die man posten muss ist das so ein Nogo. Ich warte seit paar Tagen auf ein Paket, es wurde mir gebracht, da ich aber nicht daheim war wurde es in eine Station in eine Edeka Filiale gebracht. So weit so gut. Als ich dann dort nach dem Paket fragte, sagte man mir das Paket wäre nicht da, ich soll dich bitte in eine andre Filiale in der nähe gehen da es womöglich ausversehen dort hin geliefert wurde (was ist denn so schwer daran ein Paket an den richtigen Ort zu liefern? ). Dort angekommen meinte man wieder total unfreundlich, das kann nicht sein dass es hier ist und sie könnten es ja nicht verzaubern. Gut, dann bin ich zurück zur alten Filiale eine Woche später und ja wie es aussieht ist das Paket weg. Beschwerden konnte ich mich auch nicht, weil seit Ewigkeiten eine Vertretung da war die keine Ahnung von nichts hat. Statt dass die mal eine kompetente Vertretung schicken. Die Schlange war dementsprechend lang und ich war nicht die einzige die sich beschwert hat.
    Ärgert mich echt richtig sowas.

    Naja Aber kann man nun mal nichts machen
    Wünsche dir noch einen schönen tag

    Love xx
    Jess

    http://www.goldenvibes.de

    1. Also deine Geschichte ist ja auch ein hammer Ding. Da soll man sich dann auch noch den Arsch abrennen für nichts. Ich hatte auch mal einen Fall, da sollte ich zu einer Filiale die ne halbe Stunde von mir entfernt war, obwohl ich gleich eine um die Ecke hab, wo die Pakete üblicherweise hingehen. Da frag ich mich auch, was das soll. Ich hab auch oft das Gefühl, wenn man die Leute hinterm Schalter etwas fragt, dass sie nie wirklich Ahnung haben. Kann wahrscheinlich wirklich jeder Depp bei DHL arbeiten.

      Gefällt mir

  4. Ich kann deinen Ärger nachvollziehen! Wer hat nicht schonmal Ärger mit DHL gehabt? Pakete verschwinden, werden nicht vorbei gebracht, oder es klingelt niemand oder es verzögert sich…
    Allerdings habe ich noch schlechtere Erfahrungen mit Hermes, DPD und GLS gemacht.. Darüber könnte ich inzwischen echt ein Buch schreiben!

    Gefällt 1 Person

    1. Ich hab manchmal das Gefühl, das ist von Region zu Region unterschiedlich. Ich hab bisher nämlich mit den alternativen zustellern die besseren Erfahrungen. Musste mich da eigentlich noch nie beschweren. Was war denn das schlimmste was du mit denen erlebt hast?

      Gefällt 1 Person

      1. Das ist schwer zu sagen. Ätzend war es, als ich feststellen musste, dass Hermes die Pakete immer in einem Laden hinterlegt, der nie offen hat, wenn ich frei habe. Habe mich dann extra bei Hermes angemeldet und versucht zu regeln, dass das Paket während meiner Abwesenheit in meinen Wunschladen gesendet wird. Hat natürlich nicht geklappt. Und beim selber verschicken, waren die angegebenen Läden geschlossen, obwohl sie laut Öffnungszeiten hätten offen sein müssen. Bei Hermes gibts keine Zuverlässigkeit in meiner Region. Die kommen und hinterlassen keinen Zettel. Genauso wie GLS. Ich hab ewig auf eine Sendung gewartet und als ich fragte hieß es: „Sie waren ja nicht zu Hause.“ War ich aber zu angegebenen Zeit. Inzwischen wurde das Paket dann zu einem Laden in einem ganz anderen Stadtteil geliefert. Ich habe es dann eingerichtet, dass ich am nächsten Morgen da extra hinlaufe. Als ich schnaufend dort ankam hieß es: „Ach die wollten heute nochmal eine Zustellung versuchen. Die sind auf dem Weg zu Ihnen nach Hause.“ Nachdem ich keuchend wieder zu Hause war, hatte ich sie natürlich verpasst und musste am nächsten Tag nochmal los laufen. Kommunikation ist eben eine schwierige Sache..

        Gefällt 1 Person

      2. Krass was man so für Geschichten hört. Da sind ja diese Standardprobleme, die jeder mit Zustelldiensten hat, nichts dagegen. Halten wir also fest, jeder Zustelldienst hat seine ernormen Probleme und liegen mag es wohl an dem ernormen Druck und den überfüllten Wagen. Um das zu lösen, müssen wohl die Unternehmen selbst anpacken und mehr Zusteller einstellen. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass denen die Ärgernisse der kleinen Bürger egal sind, hauptsache die scheffeln ihre Millionen und sparen so viel ein wie es nur geht.

        Gefällt mir

  5. Also, mein DHL-Mann Musti ist top. Ich vermute, es liegt am Zusteller. Da hilft nur Sichbeschweren. Evtl. werden auch Pakete geklaut? Ist bei einer Freundin von mir der Fall, die kann gar nichts mehr online bestellen. 😦

    Gefällt 2 Personen

    1. Ach du Schande. Geklaut ist echt nen zacken zu hart. Unglaublich. Man gibt bzw. hofft das man die Pakete in vertauensvolle Hände gibt und dann sowas. Beschwert habe ich mich heute schon ausführlich. Bin gespannt was da wieder für eine Standardfloskel zurück kommt.

      Gefällt 1 Person

  6. Eine Anekdote, die Du sicher schon selbst erlebt hast:
    In der Sendungsverfolgung sah ich, das mein Paket schon ganz in meiner Nähe ist. Ich setz‘ mich also ans Fenster und sehe das DHL-Auto in die Straße einbiegen. Leider hält es zwei Nummern vor meinem Haus. Der Zusteller steigt sogar mit einem Paket aus. Steigt wieder ein und fährt weiter – noch bevor ich schalte und auf die Straße springen kann – an meinem Haus vorbei.

    Gefällt 3 Personen

    1. Ohja nicht nur einmal hab ich das erlebt. Und dann stand am nächsten Tag drin, dass das Paket nicht zugestellt werden konnte, weil der Empfänger nicht da war. den Postboten drauf angesprochen und der meinte dann, dass er das Paket einfach vergessen hat und nicht wieder umdrehen wollte. Grummel.

      Gefällt mir

  7. Hallo Mia, ich nehme meistens alle Pakete für die Nachbarn an und bin auch meistens zuhause, aber auch bei mir werden dann einfach Katen eingeworfen und ich muss extra zur Post und das Päckchen abholen, außerdem kam auch beim Nachbarn schon einiges kaputt an. Wenn man mal einen Blick in den Wagen schaut, das liegt alles durcheinander und die Pakete werden einfach rein geworfen. Letztens wäre die Bote fast samt Paket aus dem Auto gestürzt, als er aus dem Wagen sprang. Allerdings gibt es auch sehr nette Paketboten, kommt immer drauf an, auf wen man trifft. LG Angelika

    Gefällt 1 Person

  8. Ein Grund, warum ich meine Pakete überwiegend an die Packstation senden lasse (und meine auch von da versende). Da gab es bisher nämlich noch keine Probleme.
    Momentan haben wir in der Gegend total gute Fahrer, egal ob DHL, Hermes usw. Die hinterlegen auch bei den Nachbarn
    Es grüßt
    DieReiseEule

    Gefällt 1 Person

  9. Ich hatte das Problem auch einmal, dass der Postbote zu faul war das Paket vorbei zu bringen und es nur in der Post abgegeben hat, so dass es nach einer Woche wieder an den Absender geschickt wurde. Ich habe mich natürlich vor Ort beschwert, wo mir auch die Nummer einer Hotline gegeben wurde. Dort ist ziemlich genau nachzuvollziehen, wann wo welcher Angestellte liefert…. Das war auch mal sehr hilfreich in einem Fall wo ein Postbote zu mir ins Haus kam und versuchte mich zu küssen. Dank der Verfolgung der Daten durch die Hotline ist dieser Mann danach arbeitslos geworden.
    Was mit dem anderen Postboten passiert ist, weiß ich nicht, aber unsere Pakete verschwinden nicht mehr, also vermute ich mal, dass er immerhin ärger bekommen hat. 🙂
    Für DHL gibt es sicher auch eine Hotline an die du dich wenden kannst!

    Liebe Grüße,
    Maya

    Gefällt 1 Person

    1. What the Hell? Küssen? was ist denn bei dem nicht in Ordnung gewesen? Ich habe aber auch schon von Freundinnen gehört, dass die angeflirtet wurden an der Haustür und ähnliches. Die sind wohl alle doch nicht genug ausgelastet. Find ich gut, dass der keine Frauen mehr an der Haustür belästigen kann und gefeuert wurde. Dinge gibts, unglaublich.

      Gefällt 1 Person

      1. Geflirtet hat er nicht, er konnte aber auch nicht gut deutsch, da ist flirten auf deutsch schwer…. Er ist lieber direkt in die Offensive gegangen 😅 Ja finde ich auch gut, war zwar doof, dass er wusste wo ich wohne und mit Sicherheit auch, dass ich für seinen Jobverlust verantwortlich bin, aber es ist ja alles gut gegangen! 😀

        Gefällt 1 Person

      2. Ja Gott sei Dank, ist alles gut gegangen. Achso, einer von der Sorte, der glaubt Frauen seien Frischfleisch, oder erst gar keine Menschen, sodass man sowas mit denen machen kann, einfach so, ohne Fragen zu müssen. Grummel. Ach wie ich diese Sorte von Mensch verachte.

        Gefällt 1 Person

      3. Ja solche Menschen finde ich auch schrecklich, besonders schlimm, wenn sie dann sogar auch noch irgendwann eine Frau finden, die freiwillig mit Ihnen zusammen ist und sich alles befehlen lässt … -.-

        Gefällt 1 Person

  10. bisher kann ich keine klagen gegen dhl anführen.
    allerdings bestelle ich wenig produkte, die über dhl verschickt werden.
    aber dhl arbeitet mit fragwürdigen methoden.
    arbeitnehmer bekommen eintagesarbeitsverträge, das heißt, sie müssen zu einer bestimmten uhrzeit parat sein, denn ein anruf des arbeitgebers ruft sie dann zur arbeit.
    dabei wird täglich ein neuer tagesarbeitsvertrag abgeschlossen.
    die bezahlung ist mäßig, wohl der mindestlohn.
    allerdings seine wut und ohnmacht an den kunden auszulassen, halte ich für grenzwertig.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja mein ich nämlich auch, dass da irgendwas nicht richtig läuft. Ich hab auch jedes Mal nen anderen Fahrer der mir mein Paket bringt. Ich würde gar nicht für die arbeiten wollen. Was manche Menschen so aus Verzweiflung machen, is schon schade, dass man das muss.

      Gefällt mir

      1. ja mia, weil jeder arbeiten will und vielleicht eine kleine familie zu versorgen hat, geht man die gemeinsten arbeitsverträge ein.
        möglich machte den scheiß aber erst die spd mit der agenda 2010.

        Gefällt 1 Person

      2. Ja hier lebt sowieso jeder nur noch für die Arbeit. Dabei müsste der Mensch eigentlich befreit werden von der Arbeit und frei entscheiden,was er mit seinem Leben anfangen will, dann wären auch einige glücklicher. Wird sowieso nach und nach kommen, durch die weiter voranschreitende Maschinisierung. Und dann stehen die Menschen blöd da, ohne bedinungsloses Grundeinkommen, weil sie es schon immer mit sich machen haben lassen.

        Gefällt mir

  11. Privat habe ich seit meinem letzten Umzug keine Probleme mehr mit DHL, früher war es auch eine Katastrophe! Aber beruflich habe ich noch viel „Spaß“ mit denen. Wir sind ein online Händler und verschicken mit DHL… Was da auf seltsame Weise Pakete verschwinden ist unglaublich. Die suchen aber auch nicht danach, man bekommt immer nur diese copy+paste Antworten… Regt mich jedes Mal wieder auf.

    Gefällt mir

    1. Einfach so kann ja nichts verschwinden, wer weiß, wer sich da nicht immer heimlich was einsteckt. Vielleicht sollte ich auch noch mal umziehen um mir das zu ersparen 😀 warte schon wieder seit über einer woche auf ein päckchen. die fahren hier ständig vorbei, aber nix für mich. echt zum haare raufen.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s