Gesundheit · Test

Kolloidales Silber – Wundermittel?

Vor einiger Zeit quälte mich ein Reizhusten über Monate. Da kannte ich allerdings noch nicht dieses angebliche Wundermittel. Kolloidales Silber.

Husten, Schnupfen, Erkältungen die nicht besser werden? Bei alldem und vielem mehr soll das Silber helfen. Es beseitig nicht nur Bakterien, sondern auch Viren, das was Antibiotika nicht können. Dazu sind Antibiotika schlimme Chemiekeulen, die mit äußerster Vorsicht genossen werden sollte. Denn nach der Einnahme muss man erst einmal wochenlang seinen Darm wiederaufbauen, denn das Zeug zerstört auch gute Bakterien.

Außerdem gibt es einige Unterschiede. So gibt es Kolloidales Silber mit großen Partikeln und mit kleinen. Ich habe jetzt mehrmals gelesen, dass die kleinen wirksamer sind.

Vor einiger Zeit habe ich das kolloidale Silber zum Testen bekommen. Meins enthält 40 PPM. Außerdem ist es durchsichtig und riecht nach nichts. Meist besteht der Inhalt aus gereinigtem Wasser und Ionisch-kolloidalem Silber.

411iZhv8wuL
Diese Flasche steht bei mir zu Hause im Schrank.

„Dieser Punkt ist sehr wichtig: Eine höhere ppm-Zahl ist nicht gleichbedeutend mit einer höheren Produktqualität. Vielmehr gilt – auf Grund der physikalischen Beschaffenheit des Kolloidalen Silbers – dass ein höherer ppm-Wert mit einer höheren Partikelgröße und somit einer geringeren Wirksamkeit einhergeht. Mit 10 ppm bei einer Partikelgrösse von 3 bis 15 Atomen ist ein Kolloidales Silber nicht nur extrem effektiv, sondern auch gleichzeitig extrem sicher.“ Zentrum der Gesundheit

Ehrlich gesagt trau ich mich nicht die Flüssigkeit zu schlucken, also habe ich es nur äußerlich angewendet, vorerst.

Nach dem Duschen bin ich immer zu faul mir die Füße abzutrocknen und ziehe zu schnell die Socken an, was dann manchmal dazu führt, dass ich Fußpilz bekomme. Ich dachte mir, wenn das Silber Bakterien und Viren zerstört, dann sicher auch Pilze. Es hat keinen Tag gedauert und meine Beschwerden waren weg. Absolut krass.

Wusstet ihr, dass eine Bakterie 200-mal größer ist als ein Silberpartikel?

Es handelt sich um ein Kolloid. In diesem Silberkolloid befinden sich kleine Silberpartikel, die elektrisch geladen sind und sich gegenseitig abstoßen. Es liegt somit ein Schwebezustand vor.

Bakterien werden von dem Silber direkt angegriffen und zerstören die Erbsubstanz, außerdem wird die Zellmembran durchlässiger und die Zelle trocknet schneller aus. Ähnlich geht es den Viren an den Kragen.

Äußerliche Anwendung: Verletzungen, Schnittwunden, Kratzer, Verbrennungen, Fußpilz, ansteckende Hauterkrankungen, Entzündungen, Pickel

Die innerliche Anwendung sollte sparsam erfolgen. Wenn einem eine Erkältung nach der anderen plagt, man schon kurz vor der Lungenentzündung steht, kann das Silber Abhilfe schaffen. Vom Inhalieren ist abzuraten, da es noch keine Studien dazu gibt. Es gibt allerdings ausnahmen, wie z.b. bei der Schweinegrippe.

Es ist klar zu sagen, dass kolloidales Silber ein Mittel für Notfälle ist und nicht täglich innerlich angewendet werden sollte. Wenn wirklich gar nichts hilft, dann ist es es wert über das Silber nachzudenken. Auch vorbeugend sollte es nicht genommen werden.

„Ja, in Wirklichkeit ist es fast unmöglich, zu viel kolloidales Silber einzunehmen. Man müsste täglich 20 Einzeldosen des Kolloidalen Silbers (1 TL mit 10 ppm Kolloidalen Silber enthält etwa 50 Mikrogramm Silber) zu sich nehmen, um den als kritisch bezeichneten Grenzwert der EPA (US-Behörde zum Schutz der Umwelt und der menschlichen Gesundheit) zu erreichen.“ Zentrum der Gesundheit

Fazit:

Meiner Meinung nach sollte das Silber in keinem Haushalt fehlen. Allein für die äußerliche Anwendung ist es sehr vielseitig. Und wenn es wirklich hart auf hart kommt, dann hat man immer etwas da, was einem schnelle Erholung bringen könnte, wenn alles andere versagt.

Mir hat es prima geholfen, und jeder der sich ab und zu mit Pilz rumärgert, der sollte lieber das Silber in Betracht ziehen, als Antimykotikas, die mehr schaden, als helfen. Für mich hat es diesbezüglich jedenfalls seine Wunderwirkung gezeigt.

Pic by umwelt.nrw.deeuremia

Advertisements

6 Kommentare zu „Kolloidales Silber – Wundermittel?

    1. Kannst du auch nicht, denn kolloidales Silber wurde aus der medizin verbannt, eben weil es so tolle Eigenschaften hat. Nicht zuletzt sind daran Politiker und Lobbyisten schuld. Denn alles was den Menschen hilft, schadet ihnen. Gesunde Menschen sind wertlose Menschen für die Pharmaindustrie. Früher wurde das Mittel ganz selbstverständlich benutzt, heute wird es schlecht gemacht.

      Gefällt 1 Person

      1. Ich bin auch ganz froh drüber, dass es wirklich nur im notfall angewendet werden sollte, zumindest innerlich. Was ja auch so viel bedeutet dass man erst mal gesund ist, bevor man sowas machen muss 😉 ist ja auch schön hehe

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s