Naturkosmetik · Produkttest · Test · Werbung

BioSelect – Naturkosmetik aus Griechenland (Ad)

Vor einiger Zeit habe ich an einer Ausschreibung zu einem Produkttest der BR- Agentur, die euch wohl noch aus meinem Bericht zum „Buch der Freunde“ bekannt sein dürfte, teilgenommen. Gesucht wurden 15 Blogger, die die griechische Naturkosmetik – Marke von Bio Select testen. Die Marke hatte ich vermehrt schon einige Monate früher wahrgenommen und hatte mir auch bereits vorgenommen, dort mal anzufragen, was nun nicht mehr nötig war, da ich ausgewählt wurde.

Aus allen Produkten durfte ich mir zwei aussuchen. Entschieden habe ich mich für das Oliven Shampoo für fettiges Haar und eine Spülung für trockenes und geschädigtes Haar.

Die Deadline war eigentlich schon am 31.08.17, allerdings war ich so frech das Shampoo komplett aufzubrauchen, bevor ich meine Meinung abgebe.

Olivenöl-Shampoo für fettiges Haar

DSC08509

Und ich muss sagen, ich vermisse es jetzt schon. Es ist vielleicht kein Wundermittel für fettiges Haar, aber meine Haare lagen nach dem trocknen immer perfekt, ohne dass ich groß was machen musste. Die Griffigkeit war ein Traum und sie fühlten sich füllig und gesund an. Ich hatte zwar schon das Gefühl, dass die Talgproduktion regulierter ablief, ich musste allerdings trotzdem alle zwei Tage waschen, wie ich es gewohnt bin.

Inhaltsstoffe:

Aqua (Water), Salvia Officinalis (Sage) Flower/Leaf/ Stem Water*, Cocamidopropyl betaine, Glycerin*, Sodium Lauryl Sulfoacetate, Sodium Coco-Glucoside Tartrate, Sodium lauroyl sarcosinate, Panthenol, Vitis vinifera (Grape) Fruit Extract*, Olea Europaea (Olive) Fruit oil*, Origanum Dictamnus Flower/Leaf/ Stem Extract*, Calendula Officinalis Flower Extract*, Fusel Wheat Bran/Straw Glycosides, Caprylyl/Capryl Wheat Bran/ Straw Glycosides, Sodium Cocoyl Glutamate, Citrus Reticulata (Mandarin) Peel Oil**, Benzyl Alcohol, Dehydroacetic acid, Polyglyceryl-5 Oleate, Glyceryl Caprylate, Citric acid, Limonene***

Die roten Inhaltsstoffe, sollte man sich mal genauer angucken. Obwohl ich mit einigen nicht ganz einverstanden bin, hat mir das Shampoo ein gutes Gefühl gegeben. Außerdem ist eindeutig auf den Flaschen beschrieben, wie viele natürliche Zutaten sie enthalten. Das finde ich fair und transparent.

Leider schäumt das Shampoo nicht sehr gut, weshalb ich immer ziemlich viel benutzen musste. Ungefähr nach 10 Haarwäschen war es alle.

Natürliche Haarspülung

DSC08508

Die Spülung ist eine optimale Ergänzung und funktioniert meiner Meinung nach tatsächlich am besten mit diesem Shampoo. Als ich es mal mit einem anderen Shampoo benutze, war das Ergebnis nicht so klasse.

Inhaltstoffe:

Salvia Officinalis (Sage) Flower/Leaf/ Stem Water*, Cetearyl Alcohol, Distearoylethyl hydroxyethylmonium methosulfate, Malva sylvestris (Mallow) Flower extract*, Olea Europaea (Olive) Fruit oil*, Origanum Dictamnus Flower/Leaf/ Stem Extract*, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil*, Aloe Barbadensis (Leaf Juice) Gel*, Glycerin*, Aqua (Water), Laurus Nobilis (Laurel) Leaf Oil**, Arginine, Dehydroacetic acid, Benzyl Alcohol

Hier habe ich nichts zu bemängeln. Direkt auf der griechischen Bio Select Seite, könnt ihr auch jeden Inhaltsstoff nachlesen, der euch komisch vorkommt.

Die Spülung ist immer noch über die Hälfte voll, daran werde ich als noch eine Weile Freude haben.

Bio Select ist vegan ( 80 % ) und tierversuchsfrei.

Die Grundlage aller Produkte ist Diktamnus. Ich wusste bis vor kurzem auch nicht was das ist. Es handelt sich dabei um eine Heilpflanze, die ausschließlich an den Kalkwänden von Schluchten und Gebirgen auf Kreta wächst. Selbst in den Harry Potter Geschichten erhält das Wunderkraut Einzug.

BIOselect® Produkte sind:

  • frei von synthetischen Farb­ und Duftstoffen
  • frei von verdächtigen chemischen Konservierungsmitteln (z.B. Parabenen)
  • frei von Rohstoffen auf Mineralölbasis (z.B. Vaseline)
  • frei von Silikonen, Weichmachern und Stabilisatoren
  • frei von Aluminumsalzen (ACH)
  • frei von Phtalate und Mikroplastikkügelchen
  • frei von Propylenglykol (PPG) und Polyethylenglykol (PEG)
  • frei von anionischen Tensiden (ALES, SLES)
  • frei von genmanipulierten Inhaltsstoffen (GMO)

In Deutschland ist das pflücken übrigens verboten, da sie so gut wie als ausgestorben gilt. Der Geruch der Pflanze ist sehr intensiv und kann schon von weitem wahrgenommen werden. Eine Mischung aus Vanille und Zitrone.

Laut Wikipedia ist die Pflanze giftig und die Wirkung ist nicht nachgewiesen, allerdings bin ich kein großer Wiki Fan, weil da einfach jeder seinen Mist abliefern kann. Und oft habe ich das Gefühl, dass geschieht nach ideologischen Hintergründen. Gewisse Meinungen sind dort erlaubt, andere werden gelöscht. Hanf wurde auch jahrelang als Teufelszeug verschrien, dabei ist das Gegenteil der Fall. Auch Stevia und Co. Hatten es schwer. Ich könnte noch zig Pflanzen aufzählen, die einen scheiß Ruf haben, weil sie der Pharmalobby schaden.

Der Preis liegt bei beiden Produkten bei um die 10 bis 12 Euro. Ich muss gestehen, ich gebe ungern so viel Geld für ein Shampoo aus. Allerdings fand ich das Haargefühl so klasse, dass ich es mir sicher noch einmal gönnen werde.

Wenn ihr euch auch mal im Shop umschauen wollt, nur zu. Dort findet ihr allerhand verschiedener Produkte. In Österreich gibt es die Produkte in allen Apotheken und natürlich könnt ihr sie auch direkt aus Griechenland bestellen.

Fazit:

Ich kann die Produkte auf jeden Fall empfehlen, schon alleine weil sie was mit den Haaren machen, was ich bei anderen Naturkosmetikmarken leider vermisse. Außerdem mag ich den Geruch total. Sehr würzig und olivig. Den Preis mag ich nicht so ganz, aber Qualität hat nun mal ihren Preis. Allerdings, wenn ein Shampoo nur 10 Haarwäschen durchhält, ist das Shampoo für langhaarige Mädels eher weniger was.

Welches Haarshampoo benutzt ihr am liebsten?

euremia

Ich danke Calmterra und BioSelect für die kostenlose Bereitstellung der Produkte und auch Edda von der BR-Agentur für ihr Engagement.
*kann rechtlich gesehen Werbung enthalten
Advertisements

2 Kommentare zu „BioSelect – Naturkosmetik aus Griechenland (Ad)

  1. Die Marke kannte ich bisher auch noch nicht. Allerdings bin ich für Produkttests für die Haarwäsche auch nicht mehr sonderlich aufgeschlossen, zumindest wenn es um herkömmliche Shampoos geht. Ich wasche ja inzwischen nur noch mit Shampoo Bars oder Roggenmehl und fahre damit inzwischen echt gut. Ich wasche meine Haare auch nur noch so alle 5 Tage (es sei denn es steht irgendwas besonderes an und ich möchte extra-fluffig da auftauchen *g*) und das scheinen sie zu mögen, denn sie wachsen jetzt endlich auch wieder richtig!

    Gefällt 1 Person

    1. mein größtes kosmetikdilemma ist tatsächlich die haarpflege. ich tue mich da so schwer bzw. meine haare das richtige zu finden. echt nervig. aber irgendwann. ich bin voller hoffnung, werde ich etwas finden, was auf mich perfekt abgestimmt ist. mit haarseife und co komm ich ja leider nicht klar 😦

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s